Über uns
Heizung Neubau

Heizungssysteme

Oelheizung

Gasheizung

Wärmepumpe Luft / Wasser

Wärmepumpe Erdsonde

Wärmepumpe Wasser

Sonnenenergie

Holz Verbrennungsanlagen

Funktion

Vor- und Nachteile

Bilder

Produkte / Partner

Minergie
Heizungssanierungen
Sanitär
Industriemontagen
Aktionen
Kontakt
Holz Verbrennungsanlagen / Funktion

Holz Verbrennungsanlagen / Funktion

Eine Pelletsheizung besteht im Wesentlichen aus folgenden Anlageteilen:

 

Pelletsheizkessel

 

Tankraum

 

Raum- Austragungssystem

 

Energiespeicher

 

Der Brennstoff "Holzpellets" besteht aus naturbelassenem Restholz (Säge- oder Hobelspäne) und wird ohne chemische Zusätze, nur mit Druck und natürlichen Holzharzen als Bindemittel zu zylindrischen Presslingen geformt. Sie sind 10-30 mm lang und verfügen über die höchste Energiedichte alle Holzbrennstoffe. Somit sind sie der ideale Brennstoff der Zukunft!

Die Holzpellets werden mit einem Tanklastzug vor Ort geliefert und direkt in den Lagerraum eingeblasen. Lange Transportwege aus dem Ausland mit Risikofaktoren der Umweltverschmutzung entfallen. Zudem wird die heimische Holzindustrie mit all ihren Arbeitsplätzen unterstützt.

 

 

Der Raumbedarf zur Lagerung der Pellets entspricht dem eines konventionellen Öltanks. 1 Liter Öl entsprechen 2 kg Pellets, und ein Raum von 1m3 fasst ca. 650 kg Pellets. Holzpellets sind trocken und damit uneingeschränkt lagerfähig. Sie werden staubfrei und bequem mit dem Tankwagen in den Lagerraum eingeblasen.

Die Zufuhr der Holz-Pellets zur Heizung erfolgt aus dem Lagerraum mittels einer Austragungsschnecke oder einem Saugsystem.

 

Pelletsheizung

 

Raumaustragung mittels flexibler Austragungsschnecke

 

Raumaustragung mittels Austragungsschnecke und Saugsonde

 

 

 

 

Raumaustragung mittels Saugsonde

 

Raumaustragung mittels Saugsonde aus einem Erdtank

 

 

 

 

 

Rutschräge 45° im Pelletslager mit glatter Oberfläche

 

 

 

 

 

 

 

All rights reserved by vogt-heizungen.ch - Powered by caydoo WordCMS - Copyright  
 
Zur Startseite